Texte >> Kahlil Gibran >> Von der Freiheit
 
Schnellsuche
Hauptmenu

Patronat
Untitled document
Lady Rowena
rowena_2_250.jpg
ist die Schirmherrin von Cosmic-Heart. Ihre besonderen Qualitäten:

bedingungslose Liebe
Gnade
Freiheit
Vertrauen


bilden auch den Grundrahmen, in welchem Cosmic- Heart seinen Ausdruck gibt.
Von der Freiheit Drucken

Cosmic - Heart -Texte ch_logo_100.jpg Kahlil Gibran: Der Prophet

Von der Freiheit

Und ein Redner sprach: "Rede uns von der Freiheit." und er antwortete:

An den Toren der Stadt und an eurem Herde sah ich euch fußfällig und in Verehrung von eurer Freiheit reden,

Gleich Sklaven in Demut vor einem Tyrannen, den sie preisen, obgleich er sie erschlägt.

Ja, selbst im Haine des Tempels und im Schatten der Burg sah ich die Freisten unter euch die Freiheit tragen wie ein Joch und eine Handfessel.

Und das Herz in mir blutet, denn ihr könnt nur frei sein, wenn schon allein der Wunsch nach Freiheit zu suchen euch zum Harnisch wird, und wenn ihr ablasset von Freiheit als Ziel und Erfüllung zu reden.

Frei seid ihr wahrlich nicht, so eure Tage frei sind von Sorge und eure Nächte von Kummer.

Vielmehr so diese beiden euer Leben umringen und ihr euch dennoch darüber erhebt, nackt und ungebunden.

Und wie solltet ihr euch über eure Tage und Nächte erheben, so ihr nicht brechet die Ketten, die ihr beim Morgengrauen eurer Vernunft um eure Mittagsstunde befestigt?

Wahrlich, was ihr Freiheit nennt, ist die stärkste dieser Ketten, mögen auch ihre Glieder in der Sonne schillern und eure Augen blenden.

Und was anders sind es als Bruchteile eures Ich, die ihr abwerfen möchtet, um zur Freiheit zu gelangen?

Ist es ein ungerechtes Gesetz, das ihr abschaffen möchtet, so habt ihr es euch eigenhändig auf die Stirn geschrieben.

Ihr könnt es nicht austilgen, indem ihr eure Gesetzbücher verbrennet, oder die Stirn eurer Richter abwaschet, gösset ihr auch das Meer darauf.

Und ist es ein Tyrann, den ihr enthronen möchtet, so trachtet erst danach, seinen Thron zu zerstören, den ihr ihm in eurer Brust errichtet.

Denn wie vermöchte ein Tyrann die Freien und Stolzen zu beherrschen, so nichtTyrannei in ihrer eignen Freiheit und Schande in ihrem eignen Stolze schlummerten?

Und ist es eine Sorge, die ihr abwerfen möchtet, so ward diese Sorge eher von euch selbst gewählet als euch auferlegt.

Und ist es eine Angst, die ihr vertreiben möchtet, so liegt der Sitz dieser Angst in eurem Herzen und nicht in der Hand des Gefürchteten.

Wahrlich, alles webt in eurem Wesen in steter Verkettung, was ihr wünscht und fürchtet, was euch widerstrebt und anzieht, was ihr erstreben und meiden möchtet.

All dies bewegt sich in euch wie Licht und Schatten, paarweise verbunden.

Und verblasset der Schatten und ist nicht mehr, so wird das zaudernde Licht zum Schatten eines anderen Lichtes.

Und so wird eure Freiheit, sobald sie ihre Fesseln sprengt, selber zur Fessel einer größeren Freiheit.

 


Administrator
About the author:
 
Affirmationen / Zitate

Ich bin
mir meiner Verantwortung
für alles, was ist, bewusst

El Morya
Cosmic Heart


 

© 2004 - 2017 by Cosmic-Heart.net